Automotive

Historie

Mit der Übernahme der First Businesspost GmbH 2012 sicherte sich Basware die Führerschaft für elektronische Rechnungen in der Automobilindustrie. Über 10 Jahre lang nutzten namhafte Firmen die Lösungen der First Businesspost GmbH erfolgreich und sind jetzt ein fester Bestandteil von Basware Automotive.

Umsetzung

Wir wissen, dass gerade bei kleinen und mittelständigen Unternehmen direkter Datenaustausch (klassisches EDI) mit den in der Regel großen Kunden nur bedingt wirtschaftlich darstellbar ist. Inbesondere wegen der geringen Belegmengen. Papiergebundene Erfassungsprozesse beim Empfänger (mit oder ohne OCR) sind dann entweder aufwändig oder korrekturintensiv.
Die Idee, statt mühsam programmierter Schnittstellen einfach den Druckdatenstrom zu verwenden und die erforderlichen Informationen mit einem speziell entwickelten Verfahren zu extrahieren und damit das vom Empfänger erforderliche Datenformat zu erzeugen, ist die Grundlage einer im Markt einzigartigen Effizienz, die für alle Beteiligten spürbare Vorteile und Transparenz sichert: Resultat ist eine Dienstleistung zu Portopreisen, so dass für alle Beteiligten eine Win-Win-Situation entsteht.

Unterstützung der Branchenstandards

Basware Automotive unterstützt die Standards der Automobilbranche und ist Partner der Normierungsgremien auf nationaler und internationaler Ebene. Der Einsatz der Global Invoice VDA 4938 wurde mit namhaften Herstellern bereits umgesetzt. Basware Automotive engagiert sich an führender Stelle im VDA-KMU-Projekt. In diesem, von der EU-Kommission geförderten Projekt, geht es um die Anbindung von kleinen und mittelständischen Unternehmen in die elektronische Wertschöpfungskette. Basware Automotive bietet hier die Integration der Geschäftspartner und die Umsetzung nach Global Invoice VDA 4938.

Hauptvorteile für Rechnungsempfänger

  • Durch das Druckdatenverfahren größere Anzahl von Lieferanten erreichbar
  • Lösungen für alle technischen Konstellationen auf der Versenderseite
  • Komplette Verifikation der Rechnung (Muss-/Kannfelder, rechnerische Richtigkeit, gesetzliche Anforderungen)
  • Große Flexibilität bei der Erstellung individueller Prüfungen und Schnittstellen und damit Unterstützung komplexer Freigabeszenarien
  • Existierendes Netzwerk: Breite Installationsbasis bei Lieferanten unterschiedlicher Branchen. Einige Ihrer Lieferanten werden bereits angebunden sein.
  • Komplette Abwicklung der Lieferanten-Aktivierung in verschiedensten Branchen und unterschiedlichsten Abwicklungsformen

Wir sprechen die Sprache des Mittelstands. Unser geschultes Personal kennt die Besonderheiten der Automobilindustrie bestens und ist in der Lage, technische Belange in  eine verständliche Sprache zu übersetzen. So gewinnen wir mehr und mehr Geschäftspartner für den Austausch von elektronischen Rechnungen.

Hauptvorteile für Lieferanten

  • Durch Druckdaten und PDF keine Änderungen im Ablauf bzw. Schnittstellenprojekt nötig
  • Wenn schon eine Schnittstelle vorhanden ist, kann diese für mehrere Empfänger verwendet werden
  • Komplette Softwarepakete für den sicheren und kostengünstigen Datenversand
  • Erhöhte Transparenz und Qualität
  • Schneller und billiger als Papierdokumente
  • Antworten auf alle steuerrechtlichen Fragen inklusive Signatur
  • EDI zu Portokosten: Günstiger geht es nicht

Mit über 23.500 Geschäftsbeziehungen in über 30 Ländern ist Basware Automotive das führende Netzwerk für elektronische Rechnungen in der Automobilbranche. Tausende von Automobilzulieferern aus Industrie, Handel, Transport und Logistik sowie Hersteller, darunter Audi, BMW, Daimler, MAN und Volkswagen nutzen täglich die Basware Automotive Plattform zum Austausch von elektronischen Dokumenten.

Right sidebar blocks: 
Lösungen für Rechnungsempfänger
Sonstige Services
Kontakt

Sollten Sie Fragen zu Basware Automotive haben, helfen wir Ihnen gerne weiter.

Wir freuen uns, von Ihnen zu hören.

Peter Schreckenberg, Senior Account Manager, Basware GmbH

infode@basware.com
+49 15162462499 

Kundenliste (Empfänger)