Webinar: Digitalisierung in Einkauf und Finanzen

Teilen auf

Status Quo in Deutschland und warum diese Abteilungen zusammenarbeiten sollten

In diesem Webinar stellt Prof. Dr. Bogaschewsky Auszüge aus seiner empirischen Studie zum Einsatz von IT-Tools in Einkauf und Finanzen vor – von e-Procurement bis e-Payment. Die Motivation zu diesem Forschungsgebiet sieht der Leiter des Lehrstuhls für Betriebswirtschaftslehre und Industriebetriebslehre der Universität Würzburg nach eigenen Angaben in der hohen Bedeutung des Themas für die Optimierung operationaler Beschaffungsprozesse im Unternehmen.

Folgende Fragen stehen in der gemeinsamen Diskussion der Ergebnisse mit Prof. Dr. Bogaschewsky und Dr. Jörg Schramm (Vice President, Purchase to Pay Business Area Continental Europe, Basware GmbH) im Fokus:

  • Wie digitalisiert und automatisiert sind die Einkaufs- und Finanzprozesse derzeit in Deutschland und welche Hintergründe liegen dem Status Quo zugrunde?
  • Welche Vorteile stecken in einem durchgängigen und digitalen Purchase-to-Pay-Prozess?
  • Wohin geht die Reise in Deutschland?

Vergleichen Sie Ihr Unternehmen mit dem deutschen Status Quo!

Prof. Dr. Ronald Bogaschewsky ist seit 2001 Leiter des Lehrstuhls für Betriebswirtschaftslehre und Industriebetriebslehre an der Julius-Maximilians-Universität in Würzburg. Er hat selbst Betriebswirtschaftslehre in Göttingen studiert und dort promoviert sowie habilitiert. Seine Fachgebiete sind u.a. Supply Management, E-Procurement, Public Procurement, Lean Production, Value Chain Management und interkulturelles Management. Von 1996 bis 2016 war Prof. Dr. Bogaschewsky Vorstandsmitglied des Bundesverbands Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik (BME). Er leitete dort mehrere Jahre den wissenschaftlichen Beirats. Außerdem ist Prof. Bogaschewsky seit 2001 Leiter des Arbeitskreises Einkauf und Logistik der Schmalenbach-Gesellschaft für Betriebswirtschaft e.V.. Als Mitglied der amerikanischen „Production and Operations Management Society (POMS)” und weiterer renommierter, wissenschaftlicher Kreise beteiligt er sich aktiv und weltweit an den Forschungsfeldern Einkauf und Supply Chain Management. Dies belegen zahlreiche Veröffentlichungen und Bücher.

Jörg Schramm ist bei Basware für den Bereich Purchase-to-Pay in Kontinentaleuropa verantwortlich. Mit seinen Erfahrungen im Einsatz von strategischen und operativen Lösungen liegt sein Fokus auf der kontinuierlichen Entwicklung der automatisierten Geschäftsprozesse beim Kunden. Vor seiner Zeit bei Basware verantwortete er globale Cloud-Lösungen zum Austausch von Geschäftsdokumenten und Informationen zwischen Kunden und Lieferanten. Das Ziel hierbei war ebenfalls, die Prozesse im Purchase-to-Pay-Bereich zu automatisieren, so dass sich der Kunde auf die wirklich strategischen Aufgaben konzentrieren kann.